Abchecktag

Wie sieht die Idee aus?

  • Durchführung eines „Abchecktages“ für Schüler und Unternehmen zu einem zentralen Tag gesteuert in Schulen und Unternehmen gleichermaßen besuchen Schüler Unternehmen entsprechend ihrer Berufsorientierung
  • Schüler berichten über ihre Vorstellungen und Wünsche
  • Betriebe informieren über Möglichkeiten, erwartete Kompetenzen und Softskills
  • Betriebe demonstrieren typische Handlungen, Materialien, Werkzeuge
  • Schüler bekommen zumutbare Arbeiten zugewiesen und präsentieren sie danach

Was ist die Essenz der Idee, was sind die wichtigsten Funktionen?

  • Annäherung von Schülern und Unternehmen zum gegenseitigen Kennenlernen
  • Wichtigste Funktion: Liege ich mit meiner BO richtig? Will ich das? Wo sind die Betriebe, welche für mich gut und zweckmäßig sind?

Wer ist der Nutzer? In welcher Situation ist die Idee für ihn nützlich?

  • Schüler und Betriebe gleichermaßen
  • Der Betrieb kann Praktikumsplätze besetzen
  • Der Schüler beschäftigt sich, wenn nicht, so weiß er, dass er sich umorientieren muss

Der Abchecktag ist ein spezifischer Tag, der für Schülerinnen und Schüler und Unternehmen gleichermaßen gesteuert und gestaltet wird. Die Jugendlichen haben so die Möglichkeit anhand einer persönlichen Checkliste die Kriterien, die sie bei den Unternehmen ihrer Wahl am wichtigsten finden, abzuarbeiten. So besteht für sie die Möglichkeit, den Beruf, bzw. das Unternehmen ausfindig zu machen, dass ihren Vorstellungen am meisten entspricht. Außerdem sollen die Jugendlichen in den Unternehmen für sie zumutbare Arbeiten erledigen und diese im Anschluss präsentieren. Ziel dabei ist das gegenseitige Kennenlernen, dass die Schülerinnen und Schüler für sich herausfinden, ob die Betriebe und die dort geforderten Tätigkeiten ihren Kriterien entsprechen und das Gewinnen eines Überblicks darüber, wo die Standorte der einzelnen Betriebe sind.