Meine Welt

Wie sieht die Idee aus?

  • Selbst zu erarbeitendes Musical innerhalb eines vorbestimmten Zeitrahmens (1/2 Jahr) als fester Baustein des Schullehrplans – alle sind beteiligt!
  • Schüler organisieren sich selbst – es gibt bestimmte Fixpunkte, die von den Lehrern begleitet werden zum Thema: Schüler kreieren ihren Beruf und formulieren ihre Wünsche an eine moderne Berufswelt: Blogger, Nerds, individuelle Arbeitszeiten, Startups, Popups…

 Was ist die Essenz der Idee, was sind die wichtigsten Funktionen?

  • Schüler entdecken ihre eigenen Potenziale innerhalb eines bestimmten Handlungsrahmens
  • Selbstreflexion und Erforschung eigener Fähigkeiten und Talente wird gefördert, individuelle Grenzen werden sichtbar gemacht
  • Verschiedene Berufe werden beleuchtet (im Stück)

 Wer ist der Nutzer? In welcher Situation ist die Idee für ihn nützlich?

  • Schüler: Nutzer, gleichzeitig Unterstützer: Unternehmer
  • Eltern, Lehrer: entdecken Potenziale ihrer Kinder/ Schüler
  • Eigeninitiative, Kreativität, intrinsiche Motivation…

 Offene Fragen

  • Wie erreichen wir Unternehmer, den Nutzen des Musicals zu erkennen…als Unterstützer, als „Konsument“?

Das Popup-Musical „Meine Welt – ich und mein Beruf“ ist als ein Musical gedacht, welches ein fester Baustein des Schullehrplans sein soll. Innerhalb eines halben Jahres organisieren sich die beteiligten Schülerinnen und Schüler selbst, wobei sie an bestimmten Fixpunkten von Lehrern begleitet werden. Aufbauen soll das Musical auf den Kreationen der Schüler über ihren Beruf und ihren Wünschen an die moderne Berufswelt: Blogger, Nerds, individuelle Arbeitszeiten, Startups, Popups etc. Das Ziel dabei ist, dass die Schüler ihre eigenen Potenziale innerhalb eines bestimmten Handlungsrahmens entdecken. Darüber hinaus wird die Selbstreflexion und das Entdecken eigener Fähigkeiten und Talente gefördert und gleichzeitig die individuellen Grenzen sichtbar gemacht.