Zukunftslotsen

Wie sieht die Idee aus?

  • Beraterteam (Unternehmen, Ausbilder, Azubis, Lehrer, Eltern, Sozialpädagogen, Arge, Kammern…)
  • plant
  • organisiert
  • führt durch
  • evaluiert den BO-Prozess

Was ist die Essenz der Idee, was sind die wichtigsten Funktionen?

  • Interdisziplinär aufgestellt
  • Orientierung
  • Konzeptionierung
  • Lebenswelt

Wer ist der Nutzer? In welcher Situation ist die Idee für ihn nützlich?

  • Schüler
  • Unternehmer
  • Arge

Offene Fragen

  • Weg von Gruppenangeboten zu individueller Hilfe
  • Wer führt das Projekt durch? (Coach, Lehrer…)
  • In welchem Unterricht?

Die Idee „Zukunftslosen“ bezieht sich auf ein interdisziplinäres Beraterteam aus Unternehmen, Ausbildern, Auszubildenden, Lehrern, Eltern, Sozialpädagogen, Argen, Kammern etc., welches den Berufsorientierungsprozess plant, organisiert, durchführt und hinterher evaluiert. Dabei sollen alle Schüler ab der 7. Jahrgangsstufe eine individuelle Unterstützung bei ihrem Orientierungsprozess erhalten. Sie sollen die Möglichkeit erhalten praktische Erfahrungen zu sammeln, die vorhandenen Beratungsangebote kennenzulernen und ihren persönlichen Ansprechpartner auswählen zu können. Die regional maßgeschneiderten Angebote können BO-Camps, Betriebserkundungen, Schülerfirmen oder AGs sein. Im Zentrum steht die Kontinuität und die individuelle Begleitung durch die Lotsen.