My Way App

Wie sieht die Idee aus?

  • einfach
  • Farbig/ Symbole
  • Schon Vorhandenes nutzen
  • Spaß an der Nutzung
  • Digital
  • Feedback / Belohnungssystem

Was ist die Essenz der Idee, was sind die wichtigsten Funktionen?

  • Kalenderfunktion mit Erinnerung
  • Motivation
  • Transparenz
  • Selbstbestimmt
  • Eigenverantwortlich pflegen

Wer ist der Nutzer? In welcher Situation ist die Idee für ihn nützlich?

  • Junge Geflüchtete
  • Berater (Vormund)
  • Unternehmen
  • Behörden

Offene Fragen

  • Datenschutz / Sicherheit

Die „My Way“- App soll besonders jugendliche Geflüchtete in ihrem Prozess der Berufsorientierung unterstützen, denn sie wissen ebenso wenig wie einheimische Jugendliche, welche Berufe sie erlernen können. Die Unwissenheit wird zudem von dem Druck begleitet, möglichst schnell arbeiten zu wollen, um im Land bleiben und Geld verdienen zu können, um sich einen entsprechenden Lebensstandard zu sichern und eventuell ihre Familien zu unterstützen. Das Thema der Zeit spielt somit eine große Rolle. Die App enthält eine Kalender- und Erinnerungsfunktion, die wichtige Termine und Fristen von Etappenzielen enthält. Die App soll motivieren, zur Selbstbestimmung verhelfen und die Eigenverantwortlichkeit stärken. Des Weiteren sollen auch Unternehmen Zugriff auf die App haben, um beispielsweise Praktika dort zu veröffentlichen.

„Wir haben die Idee der App „I did it my way“ entwickelt, denn die Geflüchteten wissen ebenso wenig wie die Einheimischen, welche Berufe sie erlernen können. Dazu kommt, dass sie möglichst schnell arbeiten wollen, um hier bleiben und Geld verdienen zu können, um sich einen entsprechenden Lebensstandard zu sichern bzw. ihre Familien zu unterstützen. Das Thema Zeit und keine Zeit zu verschwenden, war also ein großes Thema. Die App soll eine Kalenderfunktion mit Erinnerung und Platz zur Dokumentation enthalten. Es werden dann Etappenziele festgelegt, die in einem bestimmten Zeitrahmen erreicht werden müssen. So kann der Jugendliche immer sehen, welcher Schritt, beispielsweise die Zusammenstellung der Bewerbungsunterlagen, als nächstes ansteht- Außerdem wollen wir, dass auch Unternehmen Zugriff auf diese App haben, um beispielsweise Praktika dort zu veröffentlichen.“